Suzuki Endurance Racing Team (SERT) mit ihren Maschinen in den Boxen verschwanden um die Schäden ihrer Ausritte zu beheben. Von Begin an setzte sich das Team Honda Racing mit Gimbert, da Costa und Freddy Foray an die Spitze vor Penz13.com und den ebenfalls mit Anthony West, Alex Cudlin und Mashel Al Naimi stark besetzten QMMF Raing Team (Suzuki). Dahinter folgte YART mit Parkes, Laverty vor Yamaha GMT 94 mit David Checa, Kenny Foray und Mathieu Gines. Nach zwei Stunden verabschiedete sich YART aus dem Kreis der Siegaspiranten bis Broc Parkes seine Yamaha irreparabel wegschmiss. So richtete man sich an der Spitze ein, bis ein Wolkenbruch nach 5 Stunden Renndauer das Feld noch mal gehörig in Unordnung brachte. Die Ruhe behielt das Team Honda Racing, die einen souveränen Start-Ziel-Sieg nach Hause brachte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Yamaha GMT 94 vor der Bolliger Kawasaki mit Roman Stamm, Horst Saiger und Daniel Sutter. Für die mitfavorisierten Teams von SRC Kawasaki und SERT dauerte das Rennen nicht lange genug um noch nach Podestplätzen schielen zu können. Auch wenn die Reparaturen nicht all zu lange dauerten war der Weg in die Spitze versperrt. Dies lag an der Leistungsdichte und der fehlerfreien Fahrweise in der Spitze. In der Stocksport-Klasse lieferten sich Penz13.com und QMMF ein Duell bis in die letzten Runden, das Penz13 für sich entscheiden konnte. Auf dem letzten Podestplatz landete das Junior-Team LMS Suzuki. Aufgrund der Nachteile beim Boxenstopp konnten die Stocksport-Klasse nicht ganz um die Podestplätze mitstreiten. Der Rückstand von nur 3 Runden gegenüber dem Sieger aus der EWC-Klasse ist aber höchst beachtlich. Wenn man bedenkt das der Stocksport-Sieger noch anderthalb Runden wegen Problemen verschenkt hat, so ist ein Podestplatz für ein Stocksport-Team, vor allem bei den kürzeren Endurace-Rennen, durchaus im Bereich des Möglichen. In der Open Klasse siegte das Team  RS Speedbikes „Club 56“ mit Kollan/Albrecht/Mizera vor 2FAST4YOU mit Behrendt/Kemmer/Grasmugg und Aprilia Grebenstein  mit Uhlig/Bühn/Schwarz. Die kompletten Ergebnisse der Endurance WM gibt es auf der offiziellen Homepage der FIM oder (mit allen Ergebnissen der Speedweek) auf der Homepage der German Speedweek.

Zur Fotostrecke

 

   

Suche  

   

Nächste Veranstaltung  

   

Zufallsbild  

   

JoomStats  

  • Anzahl Bilder 72252
  • Bildaufrufe 24304148
   

Besucher  

Heute 21

Gestern 36

Woche 234

Monat 686

Insgesamt 38490

Aktuell sind 373 Gäste und keine Mitglieder online

   
© RT-Sportfotografie